SAP und Open Source

SAP geht seit einiger Zeit verstärkt den Open-Source-Weg und setzt auf containerbasierte Workload-Strategien.

So engagiert sich SAP bei der Entwicklung von für den Unternehmenseinsatz geeigneten und auf offenen Standards basierenden Open-Source-Projekten. Ebenso wie andere Softwarehersteller nutzt SAP das Innovationspotenzial von Open Source und hat beispielsweise die In-memory-Datenbank Hana und SAP Vora mit Technologien wie Linux und Containern entwickelt.

Die Containerisierung von Services und die Nutzung von Kubernetes-Clustern durch SAP führen unweigerlich zur Kubernetes-Containerplattform Red Hat Open­Shift, die für SAP Data Hub zertifiziert ist. So gibt es bei SAP-Anwendern immer häufiger den Wunsch, OpenShift als Basis für die Verarbeitung des SAP-Workloads zu nutzen.

Unser VANGARD AG NewsFeed über SAP, IT, Digitales und Recruiting von heute. Bleiben Sie up2date und folgen Sie uns

Text und Bilder Quelle: Netzwoche